Nachhaltigkeit und Umweltschutz

Unsere Umwelt ist uns wichtig. Sehr sogar! Daher haben wir uns als alteingesessenes Südtiroler Unternehmen zum Ziel gesetzt so nachhaltig wie möglich zu sein.

Über die Jahre - bereits da, als Friday For Future und Klimadebatten noch nicht an der Tagesordnung standen, haben wir uns um Lösungen für ein klimapositiven Betrieb und echter Nachhaltigkeit gekümmert.

Wir wollen echten Klimaschutz und kein schmieriges Umwelt-Marketing oder verbrauchertäuschendes Greenwashing

Leider sehen wir dauernd öfter, dass Branchenkollegen und auch branchenferne Betriebe sich lediglich mit einer sauberen Weste präsentieren. Bei genauerem Hinsehen ist die vermeidlich geglaubte und so blankweiß präsentierte Weste alles andere als das, was sie verspricht zu sein. Greenwashing ist der Fachbegriff dafür und darüber hinaus Verbrauchertäuschung.

Das kommt bei uns nicht in Frage. Wir sind gerne in der Natur, lieben unsere Berge und Wälder und wollen auch dafür etwas tun. Wir wollen etwas Nachahtliges erschaffen - wollen nichts naturgegebenes zerstören. Wir wollen etwas ändern, wollen Impact haben. Wollen aktiv etwas für unsere Umwelt tun. Und zwar etwas, das wirklich einen Nutzen hat; etwas, das echt nachhaltig ist und die Umwelt entlastet - und nicht etwas, das lediglich als solches dargestellt wird.

Ein solches Vorhaben muss an langer Hand geplant werden und kann nicht einfach so nachgemacht werden - um den Umsatz kurzfristig zu steigern oder um im Trend zu sein. Billige Marketing-Kampagnen adè also!

So haben wir nun über die letzten Jahre wirklich etwas zum Vorzeigen erschaffen.

Unser Lager ist so angelegt, dass es:
- ideal für Weinlagerung ist (rum ums Jahr 10°C)
- komplett unterirdisch, sodass es von der Erde um sich herum klimatisiert/temperaturreguliert wird
- komplett ohne Kühlung, Klimatisierung, Temperierung
- auch ohne elektrische Belüftung
- im Grunde wie ein Erdkeller. Es reguliert sich zu 100% selbst.
- minimaler Energieaufwand durch Bewegungssensoren bei sparsamer LED-Beleuchtung und programmierten Zeitschaltuhren. Nachts dank Killswitch kein Stromverbrauch.

Wir arbeiten ohne Verbundsstoffe. Ein schickes braunes Papierklebeband scheint lediglich fürs Auge nachhaltig zu sein. Aber Achtung: das ist nur Öko-Look. Dasselbe Prinzip wie bei (vielen) matten anstelle von glänzenden Verpackungen übrigens!
Das Problem sind Verbundsstoffe im Allgemeinen. Lieber ein reines, glänzendes PVC-Klebeband als ein fester Verbund verschiedener Materialen. Das Wort Verbundsstoff ist eigentlich selbsterklärend. Um einen Verbund, also eine Kombination an Materialien herzustellen bedarf es mehrerer Produktionsschritte. Doch spätestens wenn an das Recyclen gedacht wird, so fällt es wie Schuppen von den Augen. Wie soll etwa Papier von Plastik-Klebefilm getrennt werden? Nur mit einem oder mehrerer Zwischenschritte (also zusätzlichem Energieaufwand)... Hausverstand eigentlich. Und im Allgemeinen gilt - hinsichtlich Wirtschaftlichkeit - dass Verbundsstoffe nicht rentabel recyclet werden können. Sprich sie werden schlichtweg nicht recycelt.

Ein weiterer Faktor ist Regionalität und Verfügbarkeit

Dass unsere Versandkartonagen aus rein recycleter Pappe bestehen, müssen wir nicht hervorheben. Das ist mittlerweile Standard im Versandsektor.

Doch sollten wir für Verpackungen einmal Füllmaterial benötigen, so greifen wir auf bereits vorhandene Ressourcen zurück. Wir machen unser Füllmaterial selbst! Etwa verarbeiten wir bei uns im Haus die überflüssigen Originalverpackungen zu Pappkartonmatten. Nachhaltiger geht es nicht!

Bei kleinen und leichten Paketen greifen wir als langjährige Versandprofis ebenfalls auf vorhandene Ressourcen zurück. das kann durchaus manchmal nicht allzu schön aussehen, aber es schont klar die Umwelt - und darauf kommt es an! Damit reduzieren wir CO² und schaffen die Grundlage für zukunftsfähiges, intelligentes Ressourcen-Management.

Nachhaltiges Webdesign und digitale Nachhaltigkeit

Unsere Website ist nach neuesten nachhaltigen Webdesign- und Webdevelopment-Standards erstellt worden. Shops in unserer größe machen das einem nicht so schnell nach. Denn dazu bedarf es gelebter Werte, viel Mühe und Engagement.

Um das Umweltbewusstsein für digitale Nachhaltigkeit zu fördern, zeigen wir das auch gut sichtbar im Footer jeder unserer Unterseiten.
Surfen Sie auf unseren Seiten, so ist unsererseits für ein klimafreundliches Vergnügen gesorgt!

Allein im digitalen Bereich haben wir ein internes Regelwerk, das für maximale digitale Nachhaltigkeit sorgen soll. Eingebundene Videos nur für das Design gibt es bei uns nicht. Überflüssiges, nicht optimiertes Bildmaterial auch nicht. Insgesamt verzichten wir auf Videoinhalte komplett.

Alle digitalen Nachhaltigkeitsstandards haben wir integriert - das zeigt auch ein Blick auf unsere Messwerte.

Weitere Maßnahmen

  • Das Papier, das wir für Ausdrucke nutzen, ist frei von Chlor und anderen Bleichungsmitteln. Es wird mit Augenmerk auf Herstellern mit demselben Umseltbewusstsein bezogen.
  • Unsere Ware beziehen wir direkt vom Erzeuger. So lagert die Ware in unserem klimapositiven Lager zu minimalem Energieverbrauch (mit großer Wahrscheinlichkeit) auch schonender als beim Erzeuger selbst.
  • Ein paar Photovoltaikpanele am Dach speisen Energie ins Netz. Die Sonne produziert schließlich für uns.
  • Wir fördern regionale Kleinproduzenten. Insbesondere Südtiroler Wein von Kleinproduzenten haben wir breit in unserem Sortiment. Aber nicht nur. Auch - oder besonders - Olivenölhersteller werden von uns sehr streng selektiert. Wenn die Qualität und die Arbeit im Olivenhain stimmen, dann kommen sie in unser Sortiment. Nachher entscheidet der Verbraucher - also Sie.

 

Daher die Bitte an Sie als Verbraucher, der unsere Zukunft zum Großteil (!) prägt:

- gucken Sie hinter die Kulissen

- lassen Sie sich nicht blenden von vermeidlich nachhaltig gestalteten Produkten (oft sind glänzende Dinge umweltschonender, weil weniger Arbeitsschritte in der Herstellung gebraucht werden)

- vermeiden Sie selbst wo es geht Verbundsmaterialien, denn das ist Gift für die Umwelt

- entscheiden Sie sich bewusst für die Umwelt

 

 

 

 

  • 5 € Rabatt auf die nächste Bestellung
  • Insiderwissen unserer Sommeliers
  • Exklusive Angebote
  • Geheimtipps der Weinwelt
Newsletter Coupon